Panoptikum

panoptikum_220_h Wachsfiguren finden sich hier keine. Dafür sowohl nützliche Empfehlungen als auch “unnützes” Wissen aus der großen bunten Welt der bewegten Bilder, schön unterteilt in die Rubriken: “Der Fingerzeig” und ”Erquickendes”.


60.-63. Berlinale revisited: 2010-2013

Seit heute morgen läuft der Vorverkauf für die 64. Berlinale, die vom 06. bis 16. Februar wieder Heerscharen von Filmliebhabern in die Kinosäle Berlins – unter ihnen endlich der neu renovierte Zoo Palast – locken wird. Anlass genug, ein paar Eindrücke und Filmtipps aus den Programmen der Vorjahre zusammenzustellen, so dass auch all diejenigen, welche selbst keine Zeit oder Lust auf den stressigen Festivalzirkus haben, ein wenig von der Einzigartigkeit eines solchen Festivals auf der heimischen Couch erleben können.

Offizielles Plakat 60. Berlinale © Internationale Filmfestspiele Berlin 60. Berlinale (2010):

Caterpillar (OT: Kyatapirā), Japan 2010
My Name Is Khan (OT: My Name Is Khan), Indien 2010
Monga – Gangs of Taipeh (OT: Báng-kah), Taiwan 2010
Red Hill (OT: Red Hill), Australien 2010
Parade (OT: Parēdo), Japan 2009
Gentlemen Broncos (OT: Gentlemen Broncos), USA 2009 Mehr

Gefährten im Stage Theater des Westens (Berlin)

Gefährten © Stage Entertainment/Morris Mac Matzen) Besser als die Filmadaption: Am 20. Oktober 2013 hat die erste nicht-englischsprachige Fassung des preisgekrönten und internationalen Theatererfolges „War Horseunter dem Titel „Gefährten“ im Stage Theater des Westens in Berlin das Licht der Bühnenwelt entdeckt. Das auf dem gleichnamigen Jugendroman von Michael Morpurgo basierende und von Nick Stafford adaptierte Stück wurde erstmals im Jahr 2007 als eine Produktion des National Theatre of Great Britain, London, aufgeführt und hat seitdem Ableger in den USA, Kanada und Australien.

Mehr